Englischunterricht

Nadja Hennig, im Berliner Schuldienst tätig und Studienrätin für Englisch und Sport, erteilt professionellen Englischunterricht in kleinen Gruppen am Nachmittag.

Die Gruppenzusammensetzung ist meist nicht homogen, da bei uns Kinder unterschiedlichen Alters und Vorerfahrungen zusammen treffen. Während einige Kinder sogar bilingual aufgewachsen sind, haben andere nur wenig Grundkenntnisse.

Mit der entsprechenden Unterrichtsmethode „Binnendifferenzierung“ kann diese Verschiedenheit in Bezug auf den Leistungsstand sogar eine Bereicherung für die Schüler darstellen.
So üben sich leistungsstärkere Schüler in Translation oder Mediation, Summary writing, wenn es um Lektüre geht und bearbeiten weiterführendes Material zu bestimmten Themenbereichen.

Sogenannte Beginners profitieren natürlich von der nahezu perfekten Aussprache von zweisprachig aufgewachsenen Kindern und deren selbstverständlichem Umgang mit der englischen Sprache.
Eine Ausgangssituation, die in öffentlichen Schulen natürlich so nicht anzutreffen ist, aber wie man sieht, viele Vorteile mit sich bringt.

Kontakt aufnehmen

In der English-Isi-Ridingschool werden die klassischen Bereiche des Englischunterrichts, wie Speaking, Reading, Writing, Listening und Grammar aufgegriffen und intensiv geschult. Unterrichtsstunden sind abwechslungsreich konzipiert, so dass immer mehrere der genannten Bereiche angesprochen werden.

In der Regel wird zunächst an das Vorwissen der Schüler angeknüpft, indem ein motivierender Einstieg in eine neues Thema gewählt wird (e.g. creating a mindmap, showing a picture or poster etc.). Durch Hinzuziehen von interessanten Materialien (informative texts, an extract from a novel or a worksheet) werden die Schüler angeregt sich ausführlich mit bestimmten Themenbereichen auseinanderzusetzen.
Jede Unterrichtseinheit endet mit der Konzeption eines fertigen Produktes, meistens in Form eines ansprechend gestalteten Plakates oder einer Präsentation eines ausgewählten Schwerpunktthemas in Kleingruppen, was den Teilnehmern der Feriencamps immer sehr viel Freude bereitet.

Kontakt aufnehmen

Zur Motivationssteigerung und um auch diejenigen Kinder mit nur geringen Sprachkenntnissen anzusprechen, werden Themen rund um`s Pferd bevorzugt behandelt.

So haben alle Schüler gleichermaßen die Möglichkeit sich verstärkt mit einer Materie zu befassen, da ja immer auch theoretisches Fachwissen in Bezug auf Pferde und Reiten mit im Vordergrund steht.
Sehr beliebt bei den Kindern waren in letzter Zeit folgende Themen:

  • Principles of Natural Horsemanship
  • The history of horses (Black Beauty)
  • Different stages from a foal to a grown up horse
  • Characteristics of my favorite horse
  • Basic knowledge about horses
  • Farm animals

und viele mehr!!

Kontakt aufnehmen

Was in Regelschulen eher die Ausnahme ist, nämlich dass ein(e) Fremdsprachenassistent(in) im Englischunterricht assistiert, ist in der English-Isi-Ridingschool eher an der Tagesordnung!

Vorteile sind unter anderem:

  • Motivationsförderung für das Erlernen der Sprache, da ein unmittelbarer Bezug zum englischsprachigen Land hergestellt wird.
  • Erlernen eines native like accents durch ein entsprechendes Sprachvorbild
  • Förderung der Einsprachigkeit
  • Erlernen von spezifischem Vokabular und native like expressions
Kontakt aufnehmen